Inhalt

Veranstaltungsstätten im Wasserschloss

Fuggersaal im Wasserschloss Taufkirchen (Vils)

Der historische Fuggersaal im Erdgeschoss bietet Platz für 100 bis 150 Personen. Dort finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen - Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Ausstellungen - statt.

Rockkonzert im Fuggersaal

Bestens geeignet ist dieser stilvoll ausgebaute Saal auch für private Anlässe wie Hochzeiten, Familienfeiern oder Seminare. Er kann bei der Gemeinde Taufkirchen (Vils) gemietet werden. Vorhandene Funktionsräume und Einrichtungen ermöglichen ein Bewirtschaftung mit Catering.

Fuggersaal eingedeckt für Feier

Ansprechpartner im Rathaus sind Frau Kräutler und Frau Spörlein,
Tel. 08084 37-22, 37-21.


Festsaal im Wasserschloss Taufkirchen (Vils)

Der Festsaal im 1. Obergeschoss wird für offizielle Anlässe der Gemeinde Taufkirchen (Vils) genutzt, kann aber auch für Konzerte, kleinere Feiern und Tagungen gemietet werden.

Festakt 750-Jahr-Feier im Festsaal

Schlossterrasse

An sonnigen Tagen lockt die idyllische Schlossterrasse mit ihrer einmaligen Kulisse, die sich auch ideal für Sektempfänge bei Feierlichkeiten eignet.

Veranstaltung auf der Schlossterrasse

Trauungszimmer

Im ersten Obergeschoss des Westflügels ist das Trauungszimmer der Gemeinde untergebracht.

Trauungszimmer

Schlosskapelle

Altar der Schlosskapelle

Altar der Schlosskapelle

Im besonders schönen Ambiente der historischen Schlosskapelle besteht die Möglichkeit sich kirchlich trauen zu lassen. Ein romantischer Ort, dessen genaues Entstehungsjahr unbekannt ist. Man vermutet, dass die Kapelle während der Zeit der Fuggerherrschaft in Taufkirchen, nach 1554, errichtet wurde. Für eine kirchliche Heirat in privater Atmosphäre biete sie den idealen Rahmen. Den Gästen stehen 20 Sitzplätze zur Verfügung.

Der Kirchenraum mit einem der ältesten Altare im Landkreis Erding und die Stuckdecke mit ihren kunstvollen Ausschmückungen spiegeln ein prachtvolle Ausstattung wieder. Direkt unter dem Altartisch ruhen die Gebeine des Heiligen Victor. Adam von Puech hatte 1695 die Gebeine des 13-jährigen Märtyrers und römischen Katakombenheiligen in die Kapelle des Taufkirchener Wasserschlosses überführen lassen.

Nach oben Drucken