Inhalt

Bauleitplanung

Planzeichnung

Hier finden Sie Dokumente die im Rahmen eines Bauleitplanverfahrens öffentlich ausgelegt werden. 

Auskünfte zu allen Auslegungen erteilen auf Wunsch die Mitarbeiter des Bauamtes:

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf abgeben. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Innerhalb der genannten Frist können Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.


Baugebiet "Gebensbach Süd-West"

Am südlichen Ortsende von Gebensbach weist die Gemeinde Taufkirchen (Vils) ein neues Baugebiet aus.

Neben elf Wohnbauparzellen ist die Ansiedlung eines Gewerbebetriebes vorgesehen. Wegen der neuen Verfahrenserleichterung im Baugesetzbuch muss der Wohnbauteil des Bebauungsplanes vorgezogen werden. Der gemeindliche Grundstücks- und Bauauschuss hat kürzlich den Entwurf des Bebauungsplanes gebilligt und ab 04.01.2018 wird die öffentliche Auslegung durchgeführt.

Der  Entwurf liegt nun aus in der Zeit

vom 04.01.2018 bis 08.02.2018.

Die ausliegenden Unterlagen können hier eingesehen werden (bitte anklicken):
Bekanntmachung
Begründung
Bebauungsplan


Neuer Bebauungsplan für das Ortszentrum

Aufgrund mehrerer Baugesuche und zur Verbesserung der Erschließungssituation im Ortszentrum zwischen der Erdinger Straße und dem Attinger Weg stellt die Gemeinde Taufkirchen (Vils) einen neuen qualifizierten Bebauungsplan auf.

Im Rahmen der Städtebauförderung sollen in diesem Areal parallel dazu Feinuntersuchungen durchgeführt werden.

Das Gebiet ist im Flächennutzungsplan als Mischgebiet ausgewiesen. Diese Gebietsart wird im Bebauungsplan beibehalten. Mit der Ausschreibung des 103. Bebauungsplanes wurde das Ing.-Büro von Angerer aus München beauftragt.

Weitere Informationen:
Öffentliche Bekanntmachung


Bebauungsplan "Attinger Siedlung" (Bernock Grundstück)

Der Grundstücks- und Bauausschuss der Gemeinde Taufkirchen (Vils) hat in seiner Sitzung am 01.08.2017 beschlossen, den rechtskräftigen Bebauungsplan „Attinger Siedlung“ zu ändern. Betroffen von der Änderung ist das freie Grundstück an der Rosenstraße. Es soll eine Nachverdichtung des Areals vorgenommen werden. Geplant sind der Bau von fünf neuen Wohngebäuden.

Zwischenzeitlich wurde durch das Planungsbüro PLANTEAM aus Landshut ein Entwurf der Änderungsplanung erarbeitet. Der vom Grundstücks- und Bauausschuss am 12.09.2017 gebilligte Entwurf liegt nun aus

vom 28.12.2017 bis 29.01.2018

Die ausliegenden Unterlagen können hier eingesehen werden (bitte anklicken):

Bekanntmachung
Begründung
Entwurf


Bebauungsplan "Zugspitzstraße Teil II"

Verschiebung der Baugrenze und Zulassung eines Gebäudekörpers E+1

Der Grundstücks- und Bauausschuss der Gemeinde Taufkirchen (Vils) hat bereits 2015 beschlossen, den Bebauungsplan für das Gebiet „Zugspitzstraße Teil II“, speziell das Grundstück Flur Nr. 1197/2, zu ändern. Das Grundstück ist bisher unbebaut.

Die Wohngebäude in der unmittelbaren Nachbarschaft wurden überwiegend mit einer Bebauung E+1 bzw. 2 durchgeführt. Die für das betroffene Grundstück festgesetzte Bebauung soll dahingehend angeglichen werden. Außerdem soll das ungünstig platzierte Baufenster nach Norden verschoben werden.

Die Bebauungsplanänderung (Deckblatt 2) wurde vom Ing.-Büro Sepp Maltan aus Bischofswiesen ausgearbeitet. Der zur Auslegung bestimmte Entwurf mit Begründung liegt nun aus in der Zeit

vom 28.12.2017 bis 30.01.2018.

Die genannten Unterlagen können mit folgendem Link aufgerufen werden:
Bebauungsplanänderung mit Begründung


Immissionsschutzrechtliche Genehmigung "Biogasanlage Hubenstein"

Für das Vorhaben "Änderung der Biogasanlage durch die Installation eines zusätzlichen BKHWs" in Hubenstein wurde eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung beantragt. 

Die Vorprüfung hat ergeben, dass das Vorhaben keiner förmlichen Umweltverträglichkeitsprüfung bedarf, da keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. 

Ausführliche Informationen:
Öffentliche Bekanntmachung

Nach oben Drucken