Infos zur Corona-Lage und zur Ausgangsbeschränkung

Seit gestern ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding von 420 auf 424 Fälle angewachsen; die Verdopplungsrate ist damit im Vergleich zu Anfang März deutlich gesunken und liegt im Landkreis inzwischen bei mehr als 11 Tagen. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 27 Covid-19-Patienten; 20 werden auf der Isolierstation behandelt, 7 auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet. Die Zahl der Verstorbenen aus dem Landkreis ist bedauerlicherweise von drei auf fünf gestiegen. Die beiden neuen Fälle sind im Klinikum Landkreis Erding bzw. im Klinikum Ingolstadt verstorben. Inzwischen gelten 118 Personen als genesen.
Im Gemeindebereich von Taufkirchen sind mittlerweile 13 Personen infiziert. (Stand: 06.04.2020)
Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite des Gesundheitsamtes Erding.

Bei einem Verdachtsfall auf den Corona-Virus rufen Sie bitte Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Notdienst unter 116 117 an. Außerdem gibt es eine Hotline für medizinische Fragen des Landratsamtes Erding unter Tel. 08122 59-6773.

Lieferdienste in Taufkirchen

Auch wenn alle Lokale mit Gästebewirtung geschlossen sind, können Sie die örtlichen Restaurants und Metzgereien unterstützen. Erlaubt sind weiterhin telefonische Bestellungen mit Abholung oder mit Lieferservice - dies bieten zahlreiche örtliche Betriebe in der Vilsgemeinde auch an. Eine Übersicht der Betriebe finden Sie hier:
Übersicht über Lieferservices

Nachbarschaftshilfe

Für Alle im Raum Taufkirchen und Dorfen, die Hilfe bei Einkäufen, Arzt- oder Botengängen sowie der Versorgung von Haustieren brauchen, bieten Taufkirchner Bürger*innen einen Hilfsdienst an. Melden Sie sich unter 0179 4173826, wenn Sie Hilfe brauchen oder gerne helfen möchten. 

Infos zur Ausgangsbeschränkung:

Am Freitag, 20.03.2020, hat die bayerische Staatsregierung eine Ausgangsbeschränkung verhängt. Wir bitten alle Bürger*innen sich diese zu Herzen zu nehmen, um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Es ist weiterhin erlaubt das Haus zu verlassen, wenn man

  • zur Arbeit geht/fährt
  • lebensnotwendige Einkäufe macht
  • einen Arzttermin wahrnimmt
  • Alte oder Kranke außerhalb von Einrichtungen besucht
  • den Lebenspartner besucht
  • Sterbende begleitet sowie an Beerdigungen im engsten Kreis der Familie teilnimmt
  • Spaziergänge an der frischen Luft (ohne Kontakt zu anderen Personen) macht
  • Tiere versorgt

 Die Allgemeinverfügung mit dem genauen Wortlaut finden Sie hier.

Infos zum Katastrophenfall:

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat am Montag, 16.03.2020, den Katastophenfall für Bayern ausgerufen. Die Maßnahmen für die nächsten 14 Tage sehen wie folgt aus: 

  • Öffentliche Veranstaltungen sind grundsätzlich abzusagen. Kleinere private Veranstaltungen sind noch zulässig. 
  • Alle Freitzeiteinrichtungen bleiben ab morgen geschlossen. Hierzu zählen z.B. Bars, Diskotheken, Schwimmbäder, Bibliotheken usw. 
  • Essenslokale und Cafés sollen nur noch von 6-15 Uhr geöffnet haben. Außerdem ist auf einen Mindestabstand und eine Höchstbesucherzahl von 30 Personen zu achten. 
  • Die wichtigsten Einkaufsmöglichkeiten werden weiterhin gewährleistet. Alle anderen Ladengeschäfte sollen geschlossen bleiben. 

 Wir bitten Sie, sich den vollständigen Wortlaut der Pressekonferenz selbst hier auf Youtube anzuhören oder die vollständige Verfügung zu den Maßnahmen hier zu lesen

 

Nach Oben Drucken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.