Inhalt

Samstag, 12.10.2019

4NDREAS präsentiert phaebel, Phal:Angst und Stems

Beginn: 20:00 Uhr
Veranstalter: 4NDREAS
Ort: Kinocafé Taufkirchen (Vils)

Weitere Informationen:

Am 12.10.2019 findet im Kinocafe in Taufkirchen (Vils) das fünfte Konzert der Reihe „4NDREAS präsentiert“ statt, bei der 4NDREAS Bands vorstellt, die er auf Konzert- oder Festivalbesuchen entdeckt hat. Mit phaebel, Phal:Angst und Stems treten drei Bands auf, die Postrock durch Kombination mit Genre-untypischen Elementen in weit entlegene Sphären tragen. Daneben werden fesselnde Visuals sowie ein Kurzstummfilm auf der Leinwand gezeigt. Das Kinocafe ist erneut die perfekte Location für diesen Abend mit experimentellem Postrock und eindrucksvollen Bildern.

phaebel
phaebel, ein Duo aus Eisenach und Frankfurt/Main, präsentiert Post-Electronica, eine Mischung aus Electronica, Postrock, Ambient und experimentellen Klängen. phaebels Mix besteht aus klassischen Instrumenten wie Gitarre oder Piano einerseits und elektronischen Gerätschaften, Synthesizern und selbst erstellten Samples andererseits. Fans der Berliner Formation Moderat sollten sich den Namen phaebel merken. Im Februar 2019 erschien ihr Debüt-Album „Basis“, das sowohl in der Postrock- als auch in der Electronica-Szene aufhorchen ließ. Man darf auf die Live-Umsetzung gespannt sein!

Phal:Angst
Phal:Angst ist ein düsterer Industrial/Electro-Postrock-Hybrid. Zahlreiche Samples und teils verzerrter Gesang ergänzen die Musik der Band aus Wien. Das Quartett an Bass, Gitarre, Mikro/Metallophon und zahlreichen elektro-nischen Geräten erzeugt gemeinsam einen beeindruckenden Sound. Die verwendeten Visuals machen aus den Liveshows Multi-media-Performances. Dabei wechseln sich z. B. knallbunte Sechziger-Jahre-Szenerien mit rückwärts schwimmenden Enten in Schwarz-Weiß ab. Phal:Angst haben bereits vier Alben veröffentlicht, zuletzt „Phase IV“ im Jahr 2018, daneben haben sie unzählige Konzerte gespielt.

Stems
Stems ist das Cinematic-Postrock-Experimentalprojekt von John Dorr aus dem UK. Die musikalische Idee hinter Stems ist es, klassische Komposition und klassische Instrumente wie Streicher mit Rock zu
mischen. John Dorr betreibt Stems im Solo-, Duo- oder Band-Format. Alle Inkarnationen sind hochgradig spannend. 2019 spielten Stems in Großbritannien auf dem Bluedot-Festival zusammen mit Künstlern wie New Order und Kraftwerk. Nach fünf Alben und diversen Soundtrack-Arbeiten ist die Vertonung des 1928er-Kurzstummfilms „Die Muschel und der Kleriker“ (La Coquille et le Clergyman) das neueste Projekt von Stems, das von John Dorr solo aufgeführt wird und im Vergleich zu den früheren Werken ein stärker elektronisches Klangerlebnis bietet, da neben der geloopten Gitarre analoge Synthies und E-Drums zum Einsatz kommen.

Der Veranstalter – 4NDREAS
Andreas Greinsberger aus Dorfen ist begeisterter Konzert- und Festivalgänger und entdeckt bei diesen Gelegenheiten immer wieder neue Bands. Damit er diese nicht nur für sich entdeckt, hat er 4NDREAS ins Leben gerufen.
Auf Facebook schreibt er unter facebook.com/4NDREAS.Konzerte über seine Konzerterlebnisse. Und zwei- bis dreimal pro Jahr präsentiert er Bands in Dorfen und Umgebung.

Einlass ab 19.00 Uhr, Karten im VVK beim Reisebüro Kuliga Dorfen 18 €, Abendkasse 20 €

Nach oben Drucken