Klimaschutzmanager/in (m/w/d) angesiedelt im Amtsbereich Bauen/Umwelt

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, da deren Besetzung vorbehaltlich der Förderung durch das Bundesumweltministerium erfolgt. Voraussichtlich kann die Stelle um weitere 3 Jahre verlängert werden.

Taufkirchen (Vils) strebt langfristig an, eine klimaneutrale und klimaangepasste Gemeinde zu werden. Um dies zu erreichen, soll die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts durch ein Klimaschutzmanagement voran getrieben werden. Dabei gilt es alle relevanten Handlungsfelder von Energie- und Mobilitätswende sowie Anpassung an den Klimawandel zu bearbeiten. Damit dies gelingt baut die Gemeinde geeignete Strukturen auf und schafft neue Stellen, die die damit verbundenen Aufgaben bearbeiten.


Die Aufgaben der/des Klimaschutzmanagers/in umfassen in erster Linie die Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzepts für die Gemeinde Taufkirchen (Vils), den Aufbau der Gemeindeverwaltung als Vorbild im Klimaschutz sowie die Motivation und Einbindung aller relevanten Akteure sowie der Bürgerschaft. Dabei werden Sie insbesondere:

  • Ein geeignetes Beratungsunternehmen zur Unterstützung bei der Erstellung des Klimaschutzkonzepts beauftragen (inkl. Ausschreibung und Vergabe).
  • Den Stand der derzeitigen Klimaschutzaktivitäten Taufkirchen (Vils) (Ist-Analyse) sowie die groben Rahmenbedingungen ermitteln und zusammenfassen.
  • Gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen eine Energie- und Treibhausgasbilanz erstellen, Potenziale zur Energieeinsparung und Nutzung von erneuerbaren Energien ermitteln und davon Entwicklungsszenarien ableiten.
  • Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung Treibhausgasminderungsziele festlegen.
  • Strategien sowie gemeindespezifische Maßnahmen zur Erreichung der Ziele unter Beteiligung von Expert*innen und der Zivilgesellschaft ausarbeiten.
  • Erste Klimaschutzmaßnahmen umsetzen.
  • Informations- und Sensibilisierungskampagnen durchführen.
  • An Fach- und Informationsveranstaltungen, Netzwerktreffen sowie an Fortbildungen teilnehmen.
  • Erstellung von Fortschrittsberichten zur Projektumsetzung als auch zur Zielerreichung für die Politik, die Bürgerschaft und den Fördermittelgeber.
  • Die Grundlagen (Fördermittel, Entscheidungs- u. Beschlussvorlagen etc.) zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen sowie für vertiefende Konzepte und Studien schaffen und deren Bearbeitung begleiten.

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften (z.B. in Geographie, Umweltwissenschaften, Erneuerbare Energien, Raumplanung) oder der Wirtschafts- oder Politikwissenschaften mit Schwerpunkt Klimaschutz und Energiewende
  • Möglichst schon Berufserfahrung im Bereich des kommunalen Klimaschutzes, der Klimafolgenanpassung, der Stadtplanung und -entwicklung oder im Nachhaltigkeitsmanagement
  • Erfahrungen im strategischen und operativen Projektmanagement
  • ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Organisationstalent
  • Kreativität und Freude an innovativen Projekten und Lösungen

Unser Angebot

  • Eine befristete Stelle mit tarifgerechter Eingruppierung nach TVöD
  • Abwechslungsreiches, vielseitiges, interessantes und verantwortungsvolles
    Aufgabengebiet

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 15. August 2022 an die Gemeinde Taufkirchen (Vils), z.Hd. Hr. Bauer Martin, Rathausplatz 1, 84416 Taufkirchen (Vils) zu richten. Auskünfte erteilt die Geschäftsleitung, Herr Bauer Martin unter 08084/37-20 oder bauer.martin(at)taufkirchen.de.

Nach Oben Drucken